Die Mondialisten

#1 von Mondialist , 05.10.2017 20:59



Entsprungen aus dem „Tag der Einheit“ und als Ergebnis dieses Threads präsentiere ich nun das Projekt „Die Mondialisten“. Es soll ein Versuch sein, mit einem in Deutschland kaum geläufigen und von daher unbesetzten Begriff Werbung für die positive Globalisierung und das politische Weltbürgertum zu machen. Dafür habe ich zuerst einmal eine einfache, plakative Website gebastelt, über die mögliche Interessenten zu weiteren Informationen und zu unserem Forum geleitet werden sollen. Um fleißige Verlinkung wird gebeten.

mondialisten.mozello.de
Diese Website besteht nicht mehr. Der wesentliche Inhalt ist umgezogen nach:

https://weltbuerger-register.jimdo.com/mondialismus/

Ob etwas daraus wird und was genau, und ob es vielleicht auf dem Abstellgleis endet, steht noch in den Sternen. Mir geht es zunächst darum, politische Weltbürger, Weltföderalisten und sonst alle, die für die demokratische Entwicklung der UNO zu einer Weltföderation sind bzw. sie für wünschenswert halten, unter dem Begriff „Mondialisten“ zusammen zu bringen. Aber um alles in der Welt, wie macht man das nur? Ich nehme Ratschläge und Ideen jeglicher Art kostenlos entgegen.

Richard


Blog Der Mondialist

Engl. Ausgabe The Mondialist

 
Mondialist
Beiträge: 748
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 13.08.2019 | Top

RE: Die Mondialisten

#2 von Albero ( gelöscht ) , 06.10.2017 13:11

Das sieht ja schon recht ordentlich aus. Kurz und bündig, keinen Schnickschnack. Viel mehr braucht es auch nicht zu werden. Es steht ja schon alles auf der anderen Seite und hier im Forum. Wer den Weg nicht findet, hat auch kein wirkliches Interesse daran.

Meint Albero

Albero

RE: Die Mondialisten

#3 von Markus Rabanus ( gelöscht ) , 07.10.2017 09:46

ich finds gut

Markus Rabanus

RE: Die Mondialisten

#4 von Renate Beck ( gelöscht ) , 11.10.2017 05:57

Ich finden die Homepage prima. Hast du gut hingekriegt.
LG Renate

Renate Beck
zuletzt bearbeitet 27.12.2018 01:09 | Top

RE: Die Mondialisten

#5 von Mondialist , 25.10.2017 21:16

Liebe Renate, danke für das Lob.
Seit gestern, 24. Oktober, Tag der Vereinten Nationen, läuft die offizielle Werbung für „Die Mondialisten“, als erstes mit einer Dauerpetition über Change.org:

Werdet Mondialisten – Weltbürger für die politische Vereinigung der Menschheit!

Wie erwartet nimmt sich der Auftakt bescheiden aus. Es kommt aber auch nicht darauf an, möglichst viele „Unterschriften“ zu sammeln. Vielmehr dient Change.org als Plattform mit großer Reichweite, auf der man Menschen ansprechen kann, die sich bereits für eine bessere Zukunft engagieren, aber noch keine konkrete Zielvorstellung haben. Ich will versuchen, diesen Aufruf ebenso auf anderen Plattformen unterzubringen.

Richard


Blog Der Mondialist

Engl. Ausgabe The Mondialist

 
Mondialist
Beiträge: 748
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 16.11.2019 | Top

RE: Die Mondialisten

#6 von Albero ( gelöscht ) , 29.10.2017 13:58

Sucht man bei Google nach „Mondialisten“, kommt schon auf der ersten Seite weACT, ebenso wie dieser Thread. Auf der zweiten Seite folgt AVAAZ. Change.org ist nicht in Sicht. Da wird man noch etwas mehr Reklame machen müssen. Vielleicht sollten wir weitere Petitionen starten. Es gibt genug Probleme, zu denen wir etwas aus unserer Sicht zu sagen hätten. Siehe z.B. Katalonien! Warum nicht in einer Petition für Spanien echten Föderalismus fordern? Damit wäre die Krise nachhaltig lösbar und die Mondialisten wären ein Stück bekannter.

Meint Albero

Albero

Echter Föderalismus

#7 von Markus Rabanus ( gelöscht ) , 29.10.2017 14:24

@Albero, Katalonien hat jede Menge Autonomie und führte zu immer mehr "Katalonisierung", auch muttersprachlich.
Aber das reicht den Separatisten nicht. "Unabhängigkeit" und eingewickelt in die "eigene Fahne".

Föderatives wollen Separatisten, Nationalisten nur, wenn sie dadurch auf Kosten anderer leben.

Wir müssten entwickeln, was Föderalismus ist. Schwieriges Thema.

Markus Rabanus

RE: Die Mondialisten

#8 von Albero ( gelöscht ) , 29.10.2017 15:02

Mir liegt es fern, hier eine Diskussion über Föderalismus, der ja auch unterschiedliche Ausprägungen - auch unechte - haben kann, anzustoßen. Ich dachte das nur als Beispiel, wie wir uns als Mondialisten (gleichbedeutend Weltföderalisten) mit einem praktischen Vorschlag zu Wort melden und damit etwas mehr Aufmerksamkeit erringen könnten. In Spanien ist die Option des Bundesstaaten nicht unbekannt. Dort sind die Sozialdemokraten dafür. Eine Föderalismusdebatte in globalem Stil wäre eine Angelegenheit der UNO, z.B. innerhalb eines zukünftigen Weltparlaments. Ich denke, dass die grundsätzlichen Fragen zum Föderalismus geklärt sind. Alles weitere kommt später. Darüber brauchen wir uns jetzt noch keine Gehirnwindungen zu verrenken.

Albero

RE: Die Mondialisten

#9 von Mondialist , 29.10.2017 21:27

Albero, meinst du so was?

Für ein geeintes, föderales Spanien, einschließlich Katalonien

Das hat mich ja schon gestern gejuckt, nachdem ich diesen Quark eines Professors gelesen hatte.

Richard


Blog Der Mondialist

Engl. Ausgabe The Mondialist

 
Mondialist
Beiträge: 748
Registriert am: 16.05.2016


RE: Die Mondialisten

#10 von Albero ( gelöscht ) , 30.10.2017 13:12

Das ist es. Nur bringt das nichts, wenn das keiner sieht. Der Quark vom Professor hat schon über 40.000 Klicks. Das sind alles Leute, die gegen TTIP tippen und CETA zetern. Für sie müssen die armen, geknechteten Katalanen doch endlich das spanische Joch abschütteln können und ihre Freiheit erhalten, piep-piep. So kommt man immer wieder zur Tagespolitik, was wir hier eigentlich nicht vor hatten. Aber als Stellungnahme passt das gut.

Hinweis:
Offener Brief von Markus an den Separatistenquark-Professor:
Zum Brexit und Separatismus

Albero
zuletzt bearbeitet 31.10.2017 20:13 | Top

RE: Die Mondialisten

#11 von Renate Beck ( gelöscht ) , 05.11.2017 07:30

Ihr seid ja mal wieder nicht zu bremsen.
Richard ! Wäre es nicht besser jetzt schon die Petition an den König zu schicken ? Sonst passt der Text vielleicht nächste Woche schon nicht mehr.
Man kann die Unterschriftensammlung ja trotzdem weiterlaufen lassen. Obwohl die Masse will die Freiheit. Weg mit Merkel und Seedoofer !!!
Die Bayernpartei hat gratuliert. 0,8% bei der letzten Wahl.
LG Renate

Renate Beck

RE: Die Mondialisten

#12 von Mondialist , 05.11.2017 15:43

Das stimmt. Die Homepage des Königs ist zur Zeit leider nicht erreichbar, weshalb ich das schriftlich gemacht habe. Der Brief liegt nun im gelben Kasten und wird voraussichtlich morgen seine Reise antreten.
Neuigkeit zur Petition

Richard


Blog Der Mondialist

Engl. Ausgabe The Mondialist

 
Mondialist
Beiträge: 748
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 05.11.2017 | Top

RE: Die Mondialisten

#13 von Albero ( gelöscht ) , 06.11.2017 17:27

Das ging aber flott. Auf dem Bild hat der König die Petition bereits vor sich auf dem Schreibtisch liegen.
Dafür bekommst du bestimmt einen Orden, mit Schärpe und solchen Bürsten auf den Schultern.

Albero
zuletzt bearbeitet 09.11.2017 18:30 | Top

Mondialisten-Domain

#14 von Markus Rabanus ( gelöscht ) , 11.11.2017 12:39

Moin @Richard,

wenngleich ich den Begriff Weltrepublikaner hierzulande für aussagekräftiger halte, ist es gut, wenn der Begriff Mondialismus durch tatsächliche Weltbürger besetzt und gefüllt wird, so dass ernsthaft überlegt werden sollte, auch die Domain Mondialisten.de zu registrieren. 

Stell' Dir vor, dass die Idee Karriere macht - und ein Domain-Troll registriert sie dann. 

Kostenaufwand bei Netbeat.de "Level 1" >> Erst-Registrierung 9,99 € plus 0,27 Cent monatlich, also dauerhafte Kosten 3,24 € pro Jahr.

1 Subdomain
5 MB Webspace = reicht für TAUSEND Texte, wenn man nicht zu viele Fotos hochschiebt
1 E-Mail-Postfach inkl. Webmail
5 E-Mail-Weiterleitungen

"Level 1" ist die preiswerteste Lösung, während das Angebot "Redirect" (Domain-Weiterleitung) bloß im 1. Jahr billiger ist - und eine Weiterleitung auf deine Texte bei Webhostel kann ich dir binnen Sekunden basteln. So würde man es zunächst machen. Auf Dauer aber wäre es für Suchmaschinen besser, wenn du die dortigen Texte nach und nach auf deinen eigenen Domain-Webspace kopierst. . 

Bei der Einrichtung kann ich telefonisch helfen. 

LG

Markus Rabanus

RE: Mondialisten-Domain

#15 von Albero ( gelöscht ) , 11.11.2017 14:41

Als Weltrepublikaner hätte man schon vom Namen her als Ziel die Weltrepublik. Das assoziiert dann schnell mit dem Begriff „Sozialistische Weltrepublik“, die ja von der „freien Welt“ stets als Schreckgespenst angesehen wurde. Aber auch ohne das hätten wir als Weltrepublikaner Probleme mit den Völkern, die sich gerne weiterhin blaublütig repräsentieren lassen. Eine Monarchie passt schlecht in eine Republik, und wir würden es ja auch begrüßen, wenn das Großherzogtum Luxembourg und das Königreich Tonga dabei wären. Von daher will ich mich lieber als Weltföderalist bezeichnen, auch wenn der Begriff erklärungsbedürftiger ist als Weltrepublikaner. Wie sich die Alternative „Mondialismus“, die ja erst einmal generell erklärt werden muss, dazu macht, ist noch offen. Ich sehe aber als Mondialist dieses Erklärungserfordernis als Teil der Aufklärungsarbeit insgesamt. Wir müsse da ja sehr viel erklären, damit die Menschen das alles begreifen. MfG Der Erklärbär

Für die Sicherung der Domain bin ich auch. Müssten wir dann nicht ebenfalls eu, info, com u.s.w. vor den Trollen in Sicherheit bringen?

Albero

   

World Citizens' Initiative

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen
Datenschutz