Das „Weltparlament“ des Milo Rau

#1 von Albero , 24.10.2017 13:44

01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

Ei, ei, ei, da kommt aber was zu auf Berlin und die Welt:

Zitat
Auf globaler Ebene existieren keine demokratischen Strukturen, die den Weltmarkt regulieren, völkerrechtliche Verstöße verfolgen oder ökologische Entwicklungen in sinnvolle Bahnen leiten könnten. Die General Assembly, die 60 Abgeordnete aus der ganzen Welt in Berlin versammelt, füllt mit ihrem Entwurf eines tatsächlichen Weltparlaments diese Leerstelle.


Quelle: http://general-assembly.net/


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 479
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 08.11.2017 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#2 von Richard Maxheim , 06.11.2017 14:43

Rede von Andreas Bummel bei der Eröffnungsversammlung:

Wir müssen das Selbstbestimmungsrecht der Menschheit proklamieren

Morgen, 07. Nov., 15.00 Uhr gibt es den Sturm auf den Reichstag.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 644
Registriert am: 16.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#3 von Albero , 06.11.2017 17:11

Die Rede von Andreas Bummel finde ich gut, aber diesen "Sturm auf den Reichstag" würde ich eher als aktionistischen Unsinn verbuchen. Er mag vielleicht PR-wirksam sein, wird aber schon alleine auf Grund seine Bezuges zum Sturm auf den Winterpalast 1917 seine kritischen Würdigung finden. Der Text der Veranstalter auf ihrer Website dazu kann ich leider auch nur als Politkitsch bewerten. Da kann man gespannt sein, was für ein Zinnober diese "Charta für das 21. Jahrhundert" wird.


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 479
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 06.11.2017 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#4 von Richard Maxheim , 06.11.2017 22:24

Zu der Versammlung gibt es bereits Kritik in den Medien, von sanft bis harsch:
Berliner Zeitung - DeutschlandfunkSpiegel OnlineWelt N24

Es wird dabei zu gering berücksichtigt, dass das eigentlich nur Theater war, eine Performance. Nun kann man sich fragen, was das Theater sollte. Es hat auf jeden Fall Aufmerksamkeit erregt. Da diese nun teilweise negativ aufgefasst wird, liegt wohl eher an der Regie als an der Thematik. Womit man die Aktion u.U. als kontraproduktiv einstufen müsste. Aber mal Abwarten, was der „Sturm auf den Reichstag“ bringt, und natürlich die „Charta für das 21. Jahrhundert“. Hoffentlich wird das nichts für den Schrottplatz.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 644
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 07.11.2017 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#5 von Richard Maxheim , 07.11.2017 19:53

Das war der "Sturm auf den Reichstag":
https://www.rbb24.de/kultur/beitrag/2017...gsgebaeude.html

Symbolik hin, Symbolik her, mit so etwas macht man das alles nur lächerlich. Also ist es kontraproduktiv.
Die "Charta für das 21. Jahrhundert" soll es erst in den nächsten zwei Wochen geben.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 644
Registriert am: 16.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#6 von Albero , 07.11.2017 21:31

Das sieht allerdings ziemlich kindisch aus. Aber hört man sich an, was Milo Rau dazu zu sagen hat, dann versteht man das vielleicht etwas besser.

Interview bei 3sat

Ob man damit beim Otto-Normal-Verbraucher punkten kann, ist natürlich eine andere Frage. Warten wir auf die "Charta"!

Noch ein Veranstaltungsbericht:
http://www.zeit.de/kultur/2017-11/schaub...u-weltparlament


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 479
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 07.01.2018 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#7 von Renate Beck , 08.11.2017 06:32

Die Performance war wohl anders verlaufen als sich das die Regie dachte.
Da muss der Regisseur hinterher erklären was er überhaupt damit bezweckt hat.
Die Leute werden sagen dass ein Weltparlament nicht funktioniert.
Wenn dann noch bekannt wird dass der Schmarrn von der Deutschen Kulturstiftung mit 100.000 Teuro Steuergeldern gefördert wurde
befördert das die AfD um etliche Stimmen mehr.
LG Renate

Zu dem Geld von der Kulturstiftung. RM

 
Renate Beck
Beiträge: 248
Registriert am: 31.05.2016

zuletzt bearbeitet 08.11.2017 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#8 von Albero , 08.11.2017 18:36

Die hunderttausend Geld wären sicherlich bei der UNPA-Kampagne besser untergebracht gewesen. Aber das ist ja keine Kunst. Dann werde ich mal demnächst bei der Bundesstiftung als Multikontinentaler Stepptänzer ein Zuschuss für mein Projekt „Seven billion steps araund the world“ beantragen. Das wäre was für den 1. April.


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 479
Registriert am: 16.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#9 von Richard Maxheim , 09.11.2017 16:37

Ich habe das mal nachgerechnet. Ein Doppelschritt, strammes Gehen, braucht 1 Sekunde. Wenn du 24 Stunden täglich und an 7 Tagen in der Woche ohne Unterbrechung gehst, brauchst du für die 7 Mrd. Schritte 111 Jahre. Na, wenn das keine Kunst wäre.
Aber du hast mich auf eine Idee gebracht.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 644
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 09.11.2017 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#10 von Albero , 10.11.2017 14:59

Was hast du für eine Idee? Mach' mir keine Angst!


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 479
Registriert am: 16.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#11 von Richard Maxheim , 06.12.2017 21:03

Die Idee kommt noch, keine Angst.

Eigentlich sollte die "Charta für das 21. Jahrhundert" heute veröffentlicht werden. Aber so eine Charta für ein ganzes Jahrhundert ist eben doch nicht so einfach aus dem Hut zu zaubern, in diesem Theater. Der Termin wurde auf den 18. Dezember verschoben.

Richard

Nachtrag 18.12.17: Auf der Seite steht jetzt "in Kürze".


 
Richard Maxheim
Beiträge: 644
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 18.12.2017 | Top

RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#12 von Renate Beck , 19.12.2017 14:33

Kommt einem irgendwie bekannt vor. Spieglein Spieglein an der Wand.
Hoffentlich verdreifachen sich dabei nicht die Kosten.
LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 248
Registriert am: 31.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#13 von Richard Maxheim , 22.01.2018 22:37

Zitat von Albero im Beitrag #10
Was hast du für eine Idee? Mach' mir keine Angst!

Hier ist die Idee:
Acht Milliarden Schritte - auf dem Weg zur Einheit der Menschheit

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 644
Registriert am: 16.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#14 von Albero , 25.01.2018 14:34

Es ist geschafft:
http://www.general-assembly.net/charta-f...21-jahrhundert/
Ein Brei von vielen Köchen. Bitte lest euch das durch!
Unter Berücksichtigung der Entstehungsgeschichte bin ich geneigt, das Ergebnis auf den Abstellplatz zu schieben.


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 479
Registriert am: 16.05.2016


RE: 01. u. 03. bis 05. Nov. „Generalversammlung“ in Berlin

#15 von Renate Beck , 27.01.2018 07:37

Das ist für mich genau so chaotisch wie die ganze Verunstaltung.
Was soll man damit anfangen ?
Wenn es kein Geld mehr für die "Kunst" gibt dürfte die Story erledigt sein.
LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 248
Registriert am: 31.05.2016


   

Progressiver Koalitionsvertrag

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen