5. Juli in Hamburg – UNPA beim Globalen Solidaritätsgipfel

#16 von Richard Maxheim , 28.06.2017 12:29

Am 5. Juli 2017 findet von 15:00 bis 17:00 beim Globalen Solidaritätsgipfel in Hamburg ein Workshop über globale Demokratie und ein Weltparlament statt. Vortragende sind Dena Freeman von der israelischen Organisation „One World“ und Andreas Bummel von der UNPA-Kampagne. Der Workshop wird auf englisch gehalten.

Mehr Informationen HIER


 
Richard Maxheim
Beiträge: 617
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 28.06.2017 | Top

RE: 5. Juli in Hamburg – UNPA beim Globalen Solidaritätsgipfel

#17 von Renate Beck , 29.06.2017 14:32

Ohje !
Gleich auf der Startseite vom „Global Solidarity Summit“ Vandana Shiva: http://solidarity-summit.org/en/
Das zeugt von Qualität. Fragt sich nur von welcher: https://www.psiram.com/de/index.php/Vandana_Shiva

LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 236
Registriert am: 31.05.2016


RE: 5. Juli in Hamburg – UNPA beim Globalen Solidaritätsgipfel

#18 von Albero , 02.07.2017 15:24

Das „alternative“ Gedöns am Rande von globalen Treffen der Mächtigen hat ohne Zweifel seine Berechtigung. Nur sollte man nicht erwarten, dass die Teilnehmer eines solchen Solidaritätsgipfels alles besser machen würden als die Politiker. Dafür sind die Themen und die Teilnehmer zu breit gefächert. Es gibt zu viele verschiedenen Interessen, welche da mit hinein spielen, bis hin zu Einflüssen der Querfront. Der kleinste gemeinsame Nenner ist das Anti. Und wenn der „Vorbereitungskreis“ – wer das auch immer sein mag – als Galionsfigur niemand anderen als diese Lügnerin aus Indien aufzuweisen hat, kann man sich ja ungefähr vorstellen, wie der gestrickt ist. Dadurch wird die Sache nicht glaubwürdiger als der G20-Gipfel selbst.

Es kommen da natürlich auch viele vernünftige Aktivisten hin, so wie es auch viele vernünftiger Politiker bei der G20 gibt. Von daher ist es nicht verkehrt, wenn ein Workshop zur „Globalen Demokratie für globale Gerechtigkeit“ angeboten wird. Vielleicht sind doch einige der Teilnehmer für die Perspektiven eines Weltparlaments ansprechbar. Es ist richtig und wichtig, dass die UNPA eine solche Gelegenheit wahrnimmt. Von nichts kommt nichts.

Meint Albero

Nachtrag 18,07.17:

Über die Veranstaltung gibt es einen Bericht auf der Seite der UNPA-Kampagne:
G20 in Hamburg: Diskussion über globale Demokratie und ein UN-Parlament beim alternativen "Solidaritätsgipfel"


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 459
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 27.05.2018 | Top

RE: Weltparlament für Weltdemokratie

#19 von Richard Maxheim , 10.07.2017 19:42

Europaparlament fordert EU auf, eine Debatte über "die Etablierung einer UN-Parlamentarierversammlung" voranzutreiben.

In einer am Mittwoch beschlossenen Resolution zu den Positionen der Europäischen Union bei der nächsten Sitzung der Generalversammlung der Vereinten Nationen, die im September beginnen wird, hat das Europäische Parlament den Rat der Europäischen Union aufgefordert, eine Debatte über „die Etablierung einer Parlamentarischen Versammlung der Vereinten Nationen“ (UNPA) voranzutreiben.

WEITER


 
Richard Maxheim
Beiträge: 617
Registriert am: 16.05.2016


RE: Weltparlament für Weltdemokratie

#20 von Richard Maxheim , 18.07.2017 13:13

Interview mit Jo Leinen über das Buch „Das demokratische Weltparlament“ und die sich daraus ergebenden Perspektiven.

SR 2 Kulturradio 30.06.17, 18.00 Uhr, 15 Minuten


 
Richard Maxheim
Beiträge: 617
Registriert am: 16.05.2016


   

Deutsch-Französische-Freundschaft
DGVN: Globale Politik mit 10 Prioritäten aktiv gestalten

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen