Film über Garry Davis - The World is my Country

#1 von Richard Maxheim , 26.12.2017 02:31

Ein Film über Garry Davis, bekannt als „Weltbürger Nr. 1“, in englischer Sprache.

Man kann sich den ca. 1½-stündigen Film, der vorgeblich bisher nicht veröffentlicht wurde, sondern – warum auch immer – nur auf Festivals zu sehen war, noch bis einschließlich 31. Dezember anschauen.

Diese Seite aufrufen: HIER

Name, eMail und als Secret Code SANTA2017 eintragen, sowie als Zipcode die Postleitzahl. Es bleibt jedem überlassen es gewissenhaft oder gewissenlos zu machen, denn der Film ist ein typisch amerikanischer Werbefilm für den Vertrieb des umstrittenen „World-Passport“.

Dennoch ist er interessant, denn man erfährt und sieht darin vieles von der Weltbürgerbewegung nach dem Zweiten Weltkrieg.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 586
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 12.01.2018 | Top

RE: Film bis 31.12. zu sehen - The World is my Country

#2 von Renate Beck , 30.12.2017 06:31

Ich habe mir den Film gestern angeschaut.
Schwer zu verstehen was der alte Mann erzählt hat. Das Amerikanisch ist zu verwaschen. Er war sicherlich sehr von sich überzeugt. Ein klassischer Märchenerzähler mit Stepptanzeinlage.
Es ist wie du schreibst. Reklame für den Weltpass. Ich kann mir gut vorstellen dass es ein einträgliches Geschäft ist. So wie sie angepriesen wird ist die wertlose Pappe ein super Angebot für Flüchtlinge.
Ich würde diesem Weihnachtsmann kein Auto abkaufen.
LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 231
Registriert am: 31.05.2016


RE: Film bis 31.12. zu sehen - The World is my Country

#3 von Richard Maxheim , 30.12.2017 15:12

Es kam wie erwartet: Die ersten Werbemail folgte auf den Fuß. Die bedenkliche „Promotion“ Richtung „Refugees“ wurde auch schon in einer internen Google-Group von RECIM thematisiert. Demnach saß ein Afrikaner wegen eines solchen Passes mehrere Monate in Haft. Aus dem Grund habe ich auf meiner Seite vom Weltbürger-Register einen deutlichen Warnhinweis hinzugefügt.

Ich wollte schon länger etwas mehr dazu schreiben. Besonders deshalb, weil von den Medien regelmäßig dieser „World-Passport“ als Aufhänger benutzt wird, sobald es um das Thema „Weltbürger“ geht. Das ist schon fast durchgängig. Bei der Gelegenheit wäre auch die Person von Garry Davis nüchtern zu würdigen und was er als „Weltbürger Nr. 1“ tatsächlich geleistet hatte. Aber dafür muss ich noch mehr recherchieren. Das nächste Jahr, 70 Jahre nach Paris, bietet den Anlass sein.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 586
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 13.01.2018 | Top

RE: Film bis 31.12. zu sehen - The World is my Country

#4 von Richard Maxheim , 09.01.2018 14:20

In einer Nachricht an die geplante Weltbürgerversammlung am 30. Januar in Paris schreibt René Wadlow über den Film:

Zitat
Die zweite und dritte Frage konnten den Teilnehmern gestellt werden. Kurz nach Weihnachten sah ich die endgültige Fassung von Arthur Kanegis' Film The World Is My Country. Nachdem ich Garry Davis 1955 kennengelernt hatte, nachdem er nach einem Aufenthalt in Indien in die Vereinigten Staaten zurückgekehrt war, war ich hocherfreut, Bilder aus dieser Zeit zu sehen. Wir waren damals viel jünger!

Für diejenigen unter Ihnen, die Garry kannten, lohnt es sich, den Film zu sehen; es wäre auch nützlich, eine Kopie des Films zu kaufen, um ihn in Frankreich zu zeigen. Ich glaube jedoch nicht, dass dieser Film dazu benutzt werden kann, neue Weltbürger zu rekrutieren. Es wird zu viel Wert auf den Weltpass gelegt, nicht als Symbol der Weltbürgerschaft, sondern als gültiges und anerkanntes Reise- und Identitätsdokument. Einige Leute, die einen kaufen, tun dies nicht, weil sie eine Weltbürger-Ideologie unterschreiben, sondern weil sie keine gültigen Ausweispapiere haben, und wenn sie die Dokumente der Weltdienstbehörde als solche benutzen, endet es schlecht für sie.

Da wir in diesem Jahr den 70. Jahrestag der Ereignisse von 1948 feiern, könnte der Film den "Anhängern" gezeigt werden, als Teil einer Diskussion über den Zustand unserer Bewegung 70 Jahre später, aber nicht unbedingt einem breiteren Publikum.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
Quelle: http://www.recim.org/admin/ascdm18130-fr.htm

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 586
Registriert am: 16.05.2016


RE: Film bis 31.12. zu sehen - The World is my Country

#5 von Renate Beck , 10.01.2018 07:08

Ich traue diesen Stepptänzern zu dass sie mit ihrem Geschäft eiskalt darauf spekulieren. Die Reklame läuft doch eindeutig darauf hinaus.
Bin gespannt wann sie Flugtickets für die Garry-Airlines anbieten. Gut dass du davor warnst.
(Hinweis wegen der Petition verschoben: Die Mondialisten (4) /Admin)
LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 231
Registriert am: 31.05.2016

zuletzt bearbeitet 10.01.2018 | Top

   

UNO-Lexikon des Auswärtigen Amts
The Guardian - Mondialists, unite!

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen