23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#1 von Richard Maxheim , 11.06.2018 19:50


 
Richard Maxheim
Beiträge: 653
Registriert am: 16.05.2016


RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#2 von Albero , 13.06.2018 14:23

Das geht wohl deutlich über das Freudeschönergötterfunkensingen von Pulse of Europe hinaus. Ich kann auf deren Website auch keinen Hinweis auf die geplanten Europamärsche finden. Man scheint sich mal wieder nicht einig zu sein.


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 484
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 13.06.2018 | Top

RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#3 von Richard Maxheim , 15.06.2018 20:12

Doch, die Europapulser sind regional dabei. Allerdings scheint es bei der ganzen Aktion Defizite bei der Koordination und der Mobilisierung zu geben. Dann nur an drei Orten, ist auch nicht gerade die Wucht der Massen. Am Montag will ich eine Pressemitteilung dazu herausgeben. Inhaltlich hauptsächlich das, was wir beim Europatag versäumt haben.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 653
Registriert am: 16.05.2016


RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#4 von Richard Maxheim , 17.06.2018 15:49

Hier meine Entwurf. Schaut mal, ob das so in Ordnung ist!

Europa muss besser werden

Vor 100 Jahren ging gerade der von Europa ausgegangene Erste Weltkrieg seinem Ende entgegen. Er war ein Gemetzel von bis dahin unbekanntem Ausmaß. Ihm folgte eine kurze Zeit trügerischen Friedens, mit dem Zündstoff für den nächsten Krieg. Der von Deutschland entfachte Zweite Weltkrieg wurde zu einer Katastrophe für die ganze Menschheit, die alles bis dahin gekannte in den Schatten stellte.

Nach seinem Ende geriet die Welt über Jahrzehnte in den Würgegriff des Kalten Krieges zwischen zwei Machtblöcken, flankiert von einer ganzen Reihe heißer Stellvertreterkriege. In dieser unsicheren Zeit formierte sich ein völlig neues Europa, ein Europa der Vernunft und Verantwortung. Der Weg war steinig, aber er führte schließlich zur Europäischen Union, wie wir sie heute kennen.

Dieses Europa ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss, aber trotz aller Schwierigkeiten eine Erfolgsgeschichte des Friedens, der Menschenrechte und des Wohlstandes, der den meisten Europäern zugute kommt. Allen Widrigkeiten zum Trotz profitiert davon ebenso ein großer Teil der außereuropäischen Welt. So wurde die EU auch zum interkontinentalen Vorbild.

Es ist ein Widersinn, wenn gerade im heutigen Europa rückwärts gewandt Kräfte an Boden gewinnen. Sie verkaufen in demagogischer Manier den Bürgerinnen und Bürgern ihre angeblichen Alternativen, die in Wirklichkeit nichts anderes als Kleingeisterei, Beschränktheit und hinter Heimatliebe versteckten Nationalismus bedeuten. Es werden kulturelle Monotonie und wirtschaftlicher Niedergang folgen.

Dem müssen wir uns als Europäer – besonders als europäische Weltbürger – entschieden entgegen stellen. Es geht dabei nicht nur darum, die europäischen Errungenschaften zu verteidigen. Vielmehr muss sich Europa weiter entwickeln, hin zu den Vereinigten Staaten von Europa. Es muss seiner globalen Verantwortung gerechter werden als bisher und statt Müll und Waffen, mehr Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit exportieren.

Deshalb unterstützen die Mondialisten die Aufrufe zum „Marsch für eine neues Europa“, am kommenden Samstag, dem 23. Juni, in
Berlin: http://theeuropeanmoment.eu/
Köln: https://www.facebook.com/events/2050293848569044/
München: https://efeu.org/veranstaltung/march-for-a-new-europe/


 
Richard Maxheim
Beiträge: 653
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 17.06.2018 | Top

RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#5 von Renate Beck , 18.06.2018 07:42

Du hast mich überzeugt. Wir werden am Samstag in München dabei sein.
Dann kriegst du auch noch ein paar Schritte für deine Sammlung.
LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 249
Registriert am: 31.05.2016


RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#6 von Albero , 18.06.2018 13:04

Ist gut, kannst du so bringen. Leider ist keiner der drei Märsche in meiner Reichweite.


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 484
Registriert am: 16.05.2016


RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#7 von Richard Maxheim , 19.06.2018 17:19

Hier ist der Artikel bei openPR: https://www.openpr.de/news/1007900.html
Bei Change.org habe ich auch drauf aufmerksam gemacht. Allerdings nur auf der deutschen Seite.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 653
Registriert am: 16.05.2016


RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#8 von Renate Beck , 27.06.2018 06:19

Leider hat es am Samstag nicht geklappt.
LG Renate

 
Renate Beck
Beiträge: 249
Registriert am: 31.05.2016


RE: 23. Juni 2018 – Marsch für ein neues Europa

#9 von Albero , 27.06.2018 13:42

Ein riesiger Erfolg

Sucht man bei Google nach Berichten über den „March for a new Europe“ vom letzten Samstag, dann findet man zwischen den unzähligen abgelaufenen Ankündigungen (unsere irgendwo dazwischen) spärliche Nachrichten mit ebenso spärlichen Zahlen: In Berlin sollen es 1000 Teilnehmer gewesen sein (2017 waren es noch 6000), in Köln 400 und München wird nirgendwo erwähnt. Das waren wirklich nicht die Massen, die da für ein neues Europa auf die Straße gingen.
Google bietet mit dem Eintrag der sozialdemokratischen Gazette „vorwärts“ einen Hoffnungsschimmer, doch noch etwas über München zu erfahren: https://www.vorwaerts.de/artikel/neues-europa-aussehen
„vor 20 Stunden - Der 'March for a New Europe' in Berlin, Köln und München war ein riesiger Erfolg, Wie würdest Du die Stimmung beschreiben? Die Stimmung ...“
Klickt man die Seite an, um etwas näheres über diesen „riesigen Erfolg“ zu erfahren, nix da: „Zugriff verweigert. Sie haben leider keine Zugriffsberechtigung für diese Seite.“
Piep-piep. Liebe SPD: Vorwärts sieht anders aus.
Vielleicht sollten sich diese neunmalklugen Yuppies vom Politikernachwuchs mal überlegen, den Bürgern das auf Deutsch zu schreiben. Viele habe sicherlich gemeint, dass das lediglich eine Protestdemonstration gegen den Brexit sein sollte. Das wurde auch in einigen Medien so aufgefasst. Dass es dabei um viel mehr geht, muss man den Deutschen deutlich sagen, und nicht nur mit englischen Sprüchen und immer den gleichen Texten bei Facebook und Twitter herumfummeln.

Meint Albero


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 484
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 27.06.2018 | Top

   

Friedensforum in Paris – 11. November 2018
14. April 2018 - March for Science

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen