Weltbürger dank Esperanto

#1 von Ulrich Matthias ( gelöscht ) , 09.10.2016 15:19

Ich bin 1966 geboren, wohne in Wiesbaden und arbeite als Mathematiker in einem Unternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe. 1986 habe ich mit Begeisterung die Sprache Esperanto gelernt. Seitdem fühle ich mich als Weltbürger. Auf dem Esperanto-Weltjugendkongress 2000 in Hongkong habe ich meine aus Xi'An in China stammende Frau Nan kennengelernt, mit der ich zwei Kinder (geb. 2002 und 2006) habe. Auch mit der Idee eines Weltparlaments und einer Weltregierung bin ich dank Esperanto in Kontakt gekommen; es gibt in dieser Sprache z.B. ein brillantes Buch "Federala Sperto" ("Föderalistische Erfahrung", 1957) von Edmond Privat über das Scheitern des Völkerbunds und die Notwendigkeit, aus der Geschichte erfolgreicher Föderationen wie den USA und der Schweiz Lehren für eine friedliche Zukunft der Menschheit zu ziehen.

Im Jahr 2010 habe ich zusammen mit einigen Freunden aus der Esperanto-Bewegung und Fabian Elleder (einem Weltföderalisten, der bereits 2007 die World Party Organisation gegründet hatte) die Eine-Welt-Partei gegründet. Diese Partei hat bis heute zwar nur 25 Mitglieder, bekam aber bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen am 11. September 2016 dort, wo sie auf dem Stimmzettel stand (in der gesamten Stadt Lüneburg und zwei Nachbargemeinden) immerhin durchschnittlich 1,32 % der Stimmen.

Kontaktieren kann man mich am besten über Facebook (umatthias).

Ulrich Matthias

RE: Weltbürger dank Esperanto

#2 von Richard Maxheim , 09.10.2016 20:30

Hallo Ulrich,

herzlich willkommen im Weltbürger-Forum. Esperanto wurde ja schon hier im Forum angesprochen.
In Facebook bin ich nicht. Ich stell mich doch nicht nackt auf eine Straßenkreuzung.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 285
Registriert am: 16.05.2016


RE: Weltbürger dank Esperanto

#3 von Albero , 10.10.2016 12:04

Ein herzliches Willkommen auch von mir, lieber Ulrich. Da habe wir ja jetzt einen echten Politiker im Forum.
Ich bin auch nicht bei Facebook, aus guten Gründen. Auf diesen Dienst verzichte ich lieber, auch wenn man dafür keine so große Infostreuung hat. Gratulation zum Achtungserfolg – rein mathematisch – bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen.

Auf fruchtbare Diskussionen
Albero


Glaubt ihr etwa alles was nicht in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 221
Registriert am: 16.05.2016


   

Ein Weltbürger aus Pankow :-)
Ein Weltbürger ohne Waffen stellt sich vor

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen