Appell an Erika und Max Mustermann

#1 von Richard Maxheim , 20.10.2016 19:40

Mein Beitrag für die heute beginnende Globale Aktionswoche für ein Weltparlament:

Macht die Globalisierung der Demokratie möglich!

Liebe Mustermanns,

die Welt ist schlimm. Sie war schon immer schlimm. Deshalb träumen viele von einer besseren Zukunft. Ihr tut was für euren Traum. Ihr wendet euch gegen Ungerechtigkeit, Unterdrückung, Rassismus, Nationalismus, Sexismus, Vorurteile, Tierquälerei und Gewalt. Ihr helft Mitmenschen, die vor Diktatur, Hunger und Krieg fliehen. Ihr tretet für Gerechtigkeit, Freiheit, Demokratie, Abrüstung, Frieden und den Schutz der Erde als unser aller Lebensgrundlage ein. Ihr wollt eine andere, eine bessere Welt. Ihr seid nicht nur das Volk, ihr seid die Menschheit.

Aber es fehlt die Sicherheit. Es besteht ständig die Gefahr, dass die Ergebnisse aller eurer Bemühungen wieder zunichte gemacht werden. Internationale Verträge sind manchmal nicht die Tinte wert, mit der sie unterschrieben wurden. Zur nachhaltigen Sicherung brauchen wir ein verbindliches, durchsetzbares Weltrecht, statt unverbindlicher, oft undurchsichtiger transnationaler Übereinkünfte. Eine solche Weltrechtsordnung zu schaffen kann nicht die Aufgabe weniger Machthaber oder sogenannter Global Player sein.

Hier ist die Demokratie gefragt. Ihr müsst die Demokratie globalisieren, um die Früchte eurer Arbeit zu sichern. Ohne globale Demokratie sind die für die Umsetzung eines Weltrechts notwendigen Institutionen kaum denkbar oder wären wieder nur Spielbälle der Mächtigen. Deshalb brauchen wir ein demokratisch gewähltes Weltparlament. Ein erster Schritt in die Richtung wäre die Schaffung einer Parlamentarischen Versammlung bei den Vereinten Nationen. Dafür läuft bereits eine globale Kampagne:

http://de.unpacampaign.org/

Mein Appell an euch:
Bitte unterstützt diese Kampagne durch eure Zustimmung! Werdet Weltbürger! Macht die Globalisierung der Demokratie möglich! Ohne eure Zustimmung wird es sie niemals geben. Deshalb richte ich meinen Appell an euch, und nicht an eine politische Institution oder Regierung. Ihr besitzt die Souveränität, euch für eine demokratische neue Weltordnung zu entscheiden, für die tatsächlich Vereinten Nationen. Nur so können Gerechtigkeit und Wohlstand weltweit organisiert werden, so dass niemand mehr aus seiner Heimat fliehen muss. Nur so kann die Menschheit gegenwärtige und zukünftigen Weltprobleme bewältigen und den Weltfrieden verwirklichen.

Wir träumen nicht, wir arbeiten daran.

Zusatzinformationen:
Globale Nachhaltigkeit durch Weltregierung
Atomwaffenfreie Welt – und was dann?
http://www.worldparliamentnow.org/

Richard

Appell als PDF-Datei


 
Richard Maxheim
Beiträge: 324
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 24.03.2017 | Top

RE: Appell an Erika und Max Mustermann

#2 von Albero , 21.10.2016 12:28

Das ist aber raffiniert, da soll man eine Petition an sich selber unterschreiben. Wenn du damit mal nicht die Mausklick-Demokraten überforderst.


Glaubt ihr etwa alles was nicht in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 258
Registriert am: 16.05.2016


RE: Appell an Erika und Max Mustermann

#3 von Richard Maxheim , 21.10.2016 15:17

Ja, kann schon sein, dass der eine oder andere die Ansprache nicht sofort versteht. Aber die Mustermanns müssten eigentlich als Stellvertreter für alle bekannt sein. Ich wollte zuerst einen Appell an die Bundesregierung schreiben. Das wäre aber Perlen nach Athen geschmissen. Der Vizekanzler hatte ja auch schon vor geraumer Zeit der UNPA-Kampagne zugestimmt. Es kommen auch ständig aktive Politiker hinzu. Nur in der Bevölkerung ist der Zuspruch noch sehr dünn.

Wenn wenigsten die Leute, die sich aktiv für eine bessere Welt engagieren, begreifen würden, dass man in Zukunft an einer politisch geeinten Menschheit nicht vorbei kommen wird und dass man sich schon jetzt Gedanken darüber machen sollte, wie das am besten zu bewerkstelligen ist, wäre das schon ein riesiger Fortschritt. Darauf ist der Appell ausgerichtet. Nun müssen erst einmal 5 Unterzeichner zusammen kommen. Das ist sozusagen die 5-%-Hürde bei Change.org. Die Petitionen werden dort nämlich erst nach 5 Unterschriften für den Rest der Gemeinde sichtbar.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 324
Registriert am: 16.05.2016


RE: Appell an Erika und Max Mustermann

#4 von Albero , 24.10.2016 11:14

Die Fünfprozenthürde ist ja überschritten.
Aber der große Ansturm scheint auf sich warten zu lassen.
Heute ist der Tag der Vereinten Nationen.


Glaubt ihr etwa alles was nicht in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 258
Registriert am: 16.05.2016


RE: Appell an Erika und Max Mustermann

#5 von Richard Maxheim , 25.10.2016 00:04

Ja, heute hat es den ganzen Tag geregnet. Ich erwarte nicht, dass der Appell massenhaft unterzeichnet wird. Mir geht es in erster Linie darum, dass er dort steht und man darauf verlinken kann. Und da steht er dann, bis das Weltparlament gegründet wird, sofern Change.org nicht vorher pleite geht. Es gibt auch noch andere Möglichkeiten zur Verbreitung, z.B. HIER.

Richard

Nachtrag 24.11.2016:
Wegen begründeter Kritik an der Petitionsplattform Change.org wurde der Appell dort inzwischen geschlossen.


 
Richard Maxheim
Beiträge: 324
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 24.11.2016 | Top

   

Mehr Demokratie wagen
Den Wert der UNO schätzen lernen

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen