RE: Future for All – Zukunft für alle

#31 von Albero , 03.05.2017 15:23

Das Abstellgleis ist so gemeint, dass man das Zeug von dort auch durchaus wieder flott machen könnte. Symbolisch: So geht es nicht weiter bzw. es befindet sich in einer lähmenden Sackgasse. Also keine grundsätzlich Kontraproduktivität, aber doch wenig zielführend im Sinne von politischem Weltbürgertum. Bei FUTURE FOR ALL geht es jedoch leider kontinuierlich abwärts.

Bei GOOD IMPACT gibt es im FUTURE FOR ALL CHANNEL ein Bericht zum neuen „Parlamentsformat“. Auf dem Foto die Hauptdarsteller und dazu „gut 250“ Publikum. Zum Aufhänger „Fake-News“ wurden lediglich Ideen gesammelt. Irgendwelche Erkenntnisse oder Ergebnisse null. Dafür war ja auch gar keine Zeit vorhanden. „85 Prozent des Publikums versprach, sich bei Fortsetzung des Parlaments aktiv einzubringen.“ Das wären dann mehr als 200. Wie sieht dieses Versprechen nun faktisch auf der viel versprechenden „Debattenplattform“ aus? Die „Aktivste Debatte“ zum Globalen Mindestlohn mit 188 Stimmen ist von gestern. Da war die Plattform noch offen. Ich hatte derzeit im Politik-Forum darauf aufmerksam gemacht und es kam von da einiges. Das war den Future-for-All-Futuristen wohl zu stressig. So war das mit dem „All“ auch wieder nicht gemeint. Vor allen Dingen passt das Abstimmungsergebnis nicht ins dortige Wunschdenken. Nun kann man nur noch nach Registrierung mitmachen. Die aktuelle Beteiligungszahl bis jetzt: 5. Das ist noch weit entfernt von den versprochenen 200.

Dann die „Bucherstpräsentation“ von Peter Spiegel und Franz Alt im WEQ CHANNEL, welche das „Zukunftsparlament“ flankierte. „Die Gerechtigkeitswende“ - „zu einer neuen ökosozialen Leitidee“, geht es nicht mal etwas bescheidener? Der Stil, wie das Buch da hochgejubelt wird, ist ja schon peinlich. Es werden auch wieder Ankündigungen verlautbart, die sich hinterher garantiert wie gewohnt als Luftnummern herausstellen. Behauptungen wie „Frieden ist möglich“ hätte die Friedensbewegung der Achtziger maßgeblich angeschoben und „Die Sonne schickt keine Rechnung“ hätte entscheidend zur „Solarwende“ beigetragen, sind maßlos übertrieben. Und nun gibt es wieder ein Buch, dem eine solche „Potenzialentfaltung“ vorherbestimmt ist. Da ich nach dem Artikel schon weiß, was da drin steht, kann ich es mir getrost sparen.


Glaubt ihr etwa alles was nicht in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 221
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 03.05.2017 | Top

RE: Future for All – Zukunft für alle

#32 von Markus Rabanus , 03.05.2017 16:23

@Albero, drum wollt' ich nich' hin zum Beobachten ;-)) Jenau deshalb "Weltgeselliges" o.ä., denn mehr isses halt nicht. - Aber ist schon okay so.


The World Is Always Under Construction.

 
Markus Rabanus
Beiträge: 82
Registriert am: 28.02.2017


   

Simpol

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen