Zur Teilnahme am Forum

#1 von Albero , 25.11.2016 13:48

Wir sind ja hier noch sehr wenige und ich gehe davon aus, dass es in absehbarer Zeit nicht mehr werden. Die Teilnahme an dem Forum ist, trotz der geringen Zahl der Mitglieder, sehr unterschiedlich. Natürlich ist niemand verpflichtet etwas zu schreiben, auch wenn das Forum eigentlich für den gegenseitigen Informations- und Meinungsaustausch gedacht ist. Aber nur zum Lesen braucht man nicht registriert zu sein. Die Inhalte des Forums sind 100% von außen einsehbar und können gezielt verlinkt werden.

Deshalb ein paar Regelungen:

Wer neu registriert ist und sich binnen eines Monats noch nicht eingeloggt hat, hat vermutlich kein richtiges Interesse. Der Account wird dann gelöscht.
Wer noch nichts geschrieben hat und seit 6 Monaten nicht eingeloggt war, hat wohl auch kein echtes Interesse und sein Zugang wird gelöscht.
Wer schon mal etwas geschrieben hat, aber dann 1 Jahr nicht eingeloggt war, hat offensichtlich keine Interesse mehr. Auch sein Account wird dann gelöscht.
Ich spare mir Erinnerungsmails zu schicken. Die Löschungen erfolgen automatisch. Selbstverständlich kann sich jeder erneut registrieren lassen.

Albero von der Administratur


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 334
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 08.01.2017 | Top

RE: Zur Teilnahme am Forum

#2 von Markus Rabanus , 15.10.2017 14:09

@Albero, die Inaktivitätsregelung kann m.E. gelockert werden, denn bspw. registrierte sich Sozialdemokrat Gerd ... und wurde möglicherweise inzwischen gelöscht. Gerd ist zwar weniger mitteilungsbedürftig als ich, aber wenn er schreibt, dann ...

Registrierung mag für einige Leut' ein gedankenloses Ding sein, während andere es tun, um Anliegen zu unterstützen. Auch das brauchen wir.

LG


The World Is Always Under Construction.

 
Markus Rabanus
Beiträge: 190
Registriert am: 28.02.2017


RE: Zur Teilnahme am Forum

#3 von Albero , 15.10.2017 16:17

Die Hürde ist doch nicht hoch. Einfach mal einloggen, damit man weiß, dass die Registrierung ernst gemeint ist.
Mir graut vor diesen Foren mit den vielen Nullen.


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 334
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 15.10.2017 | Top

RE: Zur Teilnahme am Forum

#4 von Markus Rabanus , 17.10.2017 11:43

Ja, für mich war die Hürde nicht zu hoch :-), aber det lag daran, dass mir Weltdemokratisierung arg konkretisierungsbedürftig scheint, weil eben kosmopolitisches Bewusstsein bei vielen bloß kosmisches Hintergrundrauschen ist.

So bedauerlich, wenn Teilnehmer schweigsam sind, spiegelt die Registriertenzahl zumindest die Anziehungskraft des Forums und der thematischen Relevanz, ermuntert zur Einmischung.

Aber, @Albero, es ist mir kein Megaproblem, zumal es viele Themen gibt, zu denen wir keine öffentliche Begleitung und Gegenrede brauchen, weil zunächst mal mehr darlegen können, was uns betreffs der Ziele und Wege umtreibt, bspw. die föderative Zuständigkeitsverteilung im Ziel, bspw. die Erwartungen an die Bundesregierungen den Weg betreffend.

LG


The World Is Always Under Construction.

 
Markus Rabanus
Beiträge: 190
Registriert am: 28.02.2017


RE: Zur Teilnahme am Forum

#5 von Markus Rabanus , 16.11.2017 21:56

Lieber @Albero, gib dir einen Ruck und belasse stilleren Registrierten den Verbleib, sonst traue ich mich nicht, Leute einzuladen ;-)

Als IniDia.de hatten wir riesige Foren mit massenweise Registrierten. Aber zu den nervigsten Leut' gehörten diejenigen, die kaum das Forum betreten hatten, aber sogleich zu wissen glaubten, was wir in 100.000 Postings falsch diskutiert hätten. Ernsthaft Mitdenkende, Mitwirkende lassen sich oft mehr Zeit zum Prüfen.

In unsere IniDia-Gruppe speziell für Sinti, Roma, Jenische (www.Zigeuner.de) haben sich über 300 Leute registriert. Nur die wenigsten reden mit, aber sind trotzdem wichtiger Rückhalt und Publikum für das Projekt.
Von der Kleinpapageien-Gruppe mit mehreren 1000 Registrierten will Euch gar nicht erst reden, aber die "Flügelkämpfe" ;-) bringen voran und "Zugehörigkeit" is'ne wichtige Sache, wenngleich es uns weiterhin hauptsächlich auf Mitdenkende / Mitwirkende ankommen kann.

Jedenfalls wäre es schön, wenn ich Leute einladen könnte, die sich nicht sogleich vorstellen und einbringen müssen. LG


The World Is Always Under Construction.

 
Markus Rabanus
Beiträge: 190
Registriert am: 28.02.2017


RE: Zur Teilnahme am Forum

#6 von Richard Maxheim , 16.11.2017 23:10

Es muss sich hier niemand sofort vorstellen und etwas schreiben. Ich gehe da mit Albero. Es ist wirklich nicht zuviel verlangt, sich wenigstens mal einzuloggen, damit er auch sehen kann, was das für Leute hier im Forum sind und wir sehen können, dass er tatsächlich interessiert ist. Sich nach der Registrierung nicht einmal einzuloggenn sieht für mich stark nach mangeldem Interesse aus. Vielleicht sollte der Admin als Kompromiss in solchen Fällen gemäß den Fristen eine eMail schicken und nachfragen, was los ist.

Richard


 
Richard Maxheim
Beiträge: 435
Registriert am: 16.05.2016

zuletzt bearbeitet 16.11.2017 | Top

RE: Zur Teilnahme am Forum

#7 von Albero , 17.11.2017 10:35

Ja, das kann ich machen.
Aber Teilnahme ist nun mal Teilnahme und nicht Teilnahmslosigkeit. Mit dem Mindesmaß, sich wenigsten ab und zu mal einzuloggen, dürfte niemand überfordert sein.

Meint Albero von der Administratur


Glaubt ihr etwa alles, was n i c h t in den Zeitungen steht?

 
Albero
Beiträge: 334
Registriert am: 16.05.2016


   

Facebook-Gruppe etc.

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen